Industriestaubsauger – denn ein sauberer Arbeitsplatz ist wichtig

Dort wo gearbeitet wird, dort ist ein Industriestaubsauger nicht weit: ob auf der Baustelle, der Fabrik, in der Hobbywerkstatt oder bei professionellen Gebäudereinigern. Doch auch im Hausgebrauch wird der Mehrzwecksauger immer beliebter. Nie war es leichter, den Kellern, die Garage oder die Terrasse zu reinigen. Musste man sich früher dafür einen Industriestaubsauger mieten, so sind diese Geräte weitaus erschwinglicher geworden.

Was ist ein Industriestaubsauger?

Bei einem Industriestaubsauger handelte es sich nicht einfach nur um einen handelsüblichen Staubsauger mit „etwas mehr Power“, sondern er ist ein echter Allrounder. Ein Industriestaubsauger ist für die verschiedensten Einsätze bestens gerüstet und kommt hauptsächlich in Werkstätten, Baustellen und ähnlichen Bereichen zum Einsatz. Unter anderem werden Industriestaubsauger auch bezeichnet als:

  • Gewerbestaubsauger
  • Nassstaubsauger
  • Nass-Trockensauger.

Die Bezeichnung Industriestaubsauger ist etwas irreführend, denn neben den wenigen Profigeräten werden vor allem Sauger für die Werkstatt oder den Hausgebrauch angeboten. Die Geräte im industriellen Bereich sind mit einer weitaus höheren Saugleistung ausgestattet und sind zudem nur bei speziellen Industrie-Zulieferern erhältlich.

Für die Industrie und das lokale Gewerbe wurden Ende der 1950er Jahre die ersten speziellen Sauger entwickelt. Mit ihnen konnten der bei der Arbeit anfallende Staub und andere Abfallprodukte problemlos und hygienisch aufgesaugt werden. Die ersten Industriesauger stammten von einer dänischen Firma und waren mit einem Kesselbehälter ausgestattet. Aus diesem Grund ist teilweise auch von einem Kesselsauger die Rede. Bei Industriestaubsaugern kann der Behälter wesentlich mehr Dreck und Kleinpartikel aufnehmen, als der herkömmliche Staubsauger und ist ohne Beutel nutzbar. Zudem kann der Industriestaubsauger im Vergleich zu dem reinen Trockensauger auch Material saugen, dass feucht bzw. nass ist.

Die Funktionsweise von einem Industriestaubsauger ist gleich mit der von einem normalen Staubsauger. Durch das Gebläse entsteht ein Unterdruck, durch den eine Sogwirkung hergestellt wird. An der Schlauchöffnung wir die Luft angesaugt und der Schlauch leitet Staub, Schmutz und kleine Partikel weiter in den Sammelbehälter im Inneren des Industriesaugers. Vom Staubsauger wird die aufgesaugte Luft durch ein spezielles Filtersystem von den Schmutzpartikeln gereinigt und sauber an die Umwelt ausgeblasen.

Die Vor- und Nachteile von einem Industriestaubsauger

                         Vorteile                            Nachteile
 

+ großes Fassungsvermögen

 

x lauter als ein normaler Staubsauger

+ hohe Saugkraft

+ spezielles Filtersystem ermöglicht das Aufsaugen von Feinstaub und größeren Abfallpartikeln

+ saugt auch feuchten und nassen Schmutz auf

x schwerer und sperriger als ein normaler Staubsauger

Worauf beim Kauf eines Industriestaubsaugers achten?

Die Frage nach den einzelnen Staubsauger-Typen in diesem Bereich ist für die Unternehmen und Haushalte gleichermaßen interessant. Aber diese Frage ist nicht so leicht zu beantworten. Zuerst geht es darum, sich die Frage zu stellen, für welchen Einsatzzweck der Industriestaubsauger benötigt wird. Denn so kann bereits das Leistungsvolumen in Form der Wattzahl ermittelt werden. Während dem einen das Nasssaugen am Herzen liegt, legt der andere darauf weniger wert. Um ein gutes Produkt zu erkennen, ist es ratsam, sich beispielsweise online über unabhängige Vergleichsseiten und Testberichte zu informieren. So erhält man Informationen, was der eine Staubsauger kann oder der andere nicht etc. Auch welche Typen oder Produkte angeboten werden, kann in Erfahrung gebracht werden.

Geht es um den Kauf von einem Industriestaubsauger, dann sollte der erste Blick auf den Stromverbrauch fallen. Das Gerät sollte keinesfalls zu viel Strom verbrauchen und dennoch eine gute Saugleistung bieten. Allerdings müssen diese beiden Daten nicht voneinander abhängig sein. Doch eine gewisse Mindestleistung von circa 1.000 Watt ist empfehlenswert.

Zudem sollte der Griff nicht unbedingt auf das größte Modell fallen, sondern es sollte genau überlegt werden, in welchen Bereichen der Industriestaubsauger zum Einsatz kommt. Die kleineren Geräte sind im privaten Bereich die bessere Wahl, da sie nicht so schwer sind und sich entsprechend leicht lenken lassen. Dennoch bieten auch diese Geräte eine solide Saugleistung – sei es bei Heimwerkerarbeiten, im Garten oder im Haus.

Wird der Industriestaubsauger vorzugsweise in der heimischen Werkstatt oder Garage eingesetzt, dann sollte dieser mit einer integrierten Steckdose versehen sein. Diese ermöglicht es, verschiedene Elektrogeräte mit dem Industriestaubsauger zu verbinden. Damit bleibt die Umgebung sauber, wenn der Elektrohobel angeschmissen oder der Betonbohrer angesetzt wird.

Um Außenanlagen zu reinigen oder problemlos im Innenbereich zu arbeiten, sollten Kabel und Saugschlauch nicht zu kurz sein. So wird ein ausreichender Bewegungsspielraum gewährleistet, wenn um die Ecken herum gesaugt wird oder es darum geht schwer zugängliche Ecken zu säubern. Zudem erspart man sich durch ein entsprechend langes Stromkabel das umständliche Umstecken des Steckers, vor allem wenn eine relativ große Fläche bearbeitet wird.

Die Hauptrolle spielt die Eignung des Industriestaubsaugers für bestimmte Staub- und Schmutzarten. Dabei geht es darum, dass ideale Gerät zu finden, welches auf den geplanten Einsatz zugeschnitten ist. So eignet sich ein Aschesauger oder Kaminstaubsauger nicht dafür geeignet, um grobe Schmutzpartikel aufzusaugen. Andere Industriestaubsauger sind eher dafür geeignet um Feuchtigkeit zu entfernen.

Zudem kommt noch der Aspekt: Beutellos oder mit Auffangbeutel? Es ist möglich, den Industriestaubsauger für die verschiedenen Reinigungsaufgaben umzurüsten.

Hersteller & Marken von Industriestaubsaugern

Einer der bekanntesten Hersteller im Bereich Industriestaubsauger ist Kärcher. Das Unternehmen bietet eine große Anzahl an verschiedenen Modellen in unterschiedlichen Größen und Leistungen an. Zudem sind in Handwerker- und Industriekreisen die Geräte von Festool, Metabo und Makita bekannt. Viele Hersteller, die Trockensauger und Hochdruckreiniger anbieten, haben ihr Produktportfolio durch eine Auswahl an Industriestaubsaugern erweitert.

Kärcher     Bosch     Syntrox       Festool         Makita       cleanfix       einhell     Leman         Numatic       Milwaukee         Nico       Columbus         Hitachi       Pretool         Metabo       Klarstein     Starmix       Kränzle

Alternativen zum Industriestaubsauger

Ein Industriestaubsauger arbeitet vielseitig und zuverlässig. Aber dennoch bietet der Handel einige Alternativen an, die für bestimmte Einsatzbereich genutzt werden können. Im Industriebereich ist der stationäre Entstauber eine Alternative, der mit einer Bearbeitungsmaschine gekoppelt wird oder in der Produktionshalle eine zentrale Funktion übernimmt. Bei diesen stationären Saugern handelt es sich um Geräte, die vor allem in der holz-, metall- und kunststoffverarbeitenden Industrie verwendet werden.

Eine weitere Alternative ist die zentrale Absauganlage für feinen und groben Staub. Hier ist jedoch keine Mobilität vorhanden, denn die Anlage wird einen einem fest eingerichteten Standort installiert und durch entsprechende Rohrleitungen mit mehreren Apparaten verbunden. Damit wird der Staub von mehreren Maschinen gleichzeitig abgesaugt.

Auch im privaten Bereich gibt es Alternativen zum Industriestaubsauger. Beispielsweise kann ein herkömmlicher Trockensauger eingesetzt werden, der jedoch nicht eine solch gute Leistung bietet. Die Wasserstaubsauger zeigen sich bereits etwas stärker und können in den verschiedenen Bereichen eingesetzt werden. Im Grunde kann der Wasserstaubsauger bzw. der Sauger mit integriertem Wasserfilter, als eine der besten Alternativen zum saugstarken Industriestaubsauger angesehen werden.